Boozt Your Business StartUps: melibo
melibo Team

Ein StartUp, dass eine Plattform für jeden bietet, seinen eigenen KI-Chatbot zu erstellen, ohne eigene IT Kentnissse. Das Frankfurter StartUp arbeitet daran Unternehmen zu helfen ihren Kundenservice mit Chatbots zu verbessern und zu entlasten. Heute im Boozt Your Business Programm – dem Mentoring Programm für junge Tech-Unternehmen von Zühlke und der Wirtschaftsinitiative FrankfurtRheinMain: melibo.

Wer seid ihr, was macht ihr und wie seid ihr zu dem gekommen, was ihr heute macht?

Wir sind melibo und wir haben eine Plattform entwickelt, mit der man seinen eigenen KI-Chatbot aufbauen kann – ganz ohne IT-Kenntnisse. Gestartet sind wir mit klassischen Chatbot-Projekten für Großkunden. Auf die Idee eine SaaS-Lösung zu entwickeln sind wir gekommen, da wir die manuellen Aufwände, die bei den Chatbot-Projekten für unsere Kunden entstehen, reduzieren wollten. Wir unterscheiden uns von unseren Mitbewerbern, indem wir eine hybride KI-Lösung anbieten. Falls einmal unser KI-Chatbot die Frage nicht verstehen kann, kann automatisch ein Live-Agent in das Gespräch einspringen. 

Wie würdet ihr eure Geschäftsidee in maximal 3 Sätzen beschreiben?

Mit melibo ermöglichen wir allen Unternehmen den Aufbau von hochwertigen KI-Chatbots – ohne lange Projektlaufzeiten. Die Chatbots werden automatisiert erstellt und können binnen weniger Tage auf Websites, Online-Shops und Apps integriert werden. Somit können Unternehmen ihren Kundensupport schnell entlasten und mehr Konversationen generieren. 

Was war euer größter Fehler?

Unser größter Fehler war es nicht bereits frühzeitig die Learnings aus dem Projektgeschäft auf unsere SaaS-Lösung zu übertragen. In den Chatbot-Projekten mit großen Kunden haben wir viel gelernt: Was gehört zu einem guten Chatbot dazu, welche Anforderungen haben User:innen an Chatbots, was sind die häufigsten Probleme, die beim Bot Aufbau entstehen usw. Diese Fragen konnten wir aus unseren Erfahrungen bereits sehr gut beantworten, allerdings haben wir die Antworten nicht auf melibo übertragen. 

Mittlerweile ist unser Ziel, alle unsere Learnings aus dem Projektgeschäft auf unsere Plattform zu übertragen. Zusätzlich versuchen wir alle manuellen Tasks so gut wie möglich zu automatisieren.

Wo seht ihr euch und euer Unternehmen in fünf Jahren?

In fünf Jahren wird sich der Chatbot Markt extrem weiterentwickelt haben und wir wollen diese Entwicklung entscheidend mitformen. Wir wollen die Entwicklung von Next Generation Chatbots möglich machen und melibo wird für den automatisierten Aufbau von hochwertigen KI-Chatbots stehen.

Gleichzeitig wollen wir das Online Shopping Erlebnis revolutionieren, indem unsere Chatbots als personalisierte Produktberater fungieren. 

Was verbindet euch mit der Region FrankfurtRheinMain? Und was tut sich in unserem Startup-Ökosystem?

Alle aus unserem Gründerteam kommen aus der Region, wohnen und arbeiten hier. Neben den hitzigen Diskussionen über die Eintracht verbindet uns auch unsere Liebe zu Ebbelwoi und Grie Soß mit der Stadt Frankfurt. Auch wenn die Startup Szene hier nicht so groß ist, wie in Berlin, Hamburg oder München, merken wir doch wie sie immer weiterwächst. Wir freuen uns immer, mit anderen Startups aus der Gegend zu verknüpfen und hieraus sind auch schon einige Freundschaften entstanden. Unser größtes Highlight aus dem Ökosystem war bis jetzt die Startup Safari im vergangenen Jahr.

Wie seid ihr zu dem Programm Boozt Your Business gekommen?

Über unsere Kontakte in die Startup Szene Frankfurt werden wir ständig über die wichtigsten Events im Rhein-Main-Gebiet auf dem Laufenden gehalten. Als wir über die Möglichkeit erfahren haben beim Boozt Your Business Event mitzumachen, haben wir natürlich nicht gezögert. Beim Pitch Day waren wir dann gleich die Ersten, die einen Pitch gehalten und anschließend eine Förderung gewonnen haben. 

Wie hat euch das Programm schon geholfen?

Das Programm hat uns auf zwei Seiten geholfen. Zum einen hatten wir eine UX-Designerin als Mentorin gewonnen. Dadurch konnten wir die User Experience auf unserer Plattform optimieren. Eine erfahrene UX-Designerin hatten wir nämlich noch nicht im Team. Durch die zahlreichen Meetings hatten wir gemerkt, wie wichtig es war, diese Lücke mit einer externen Person schließen zu können. Zusätzlich hatten wir eine weitere Mentorin in Bezug auf Geschäftsmodellentwicklung gewonnen. Auch in diesem Fall konnten wir lehrreiches Wissen einsammeln. Unsere Mentorin hatte schon mehrere Jahre Erfahrungen im Bereich Startup Aufkauf bei einem großen Automobilkonzern Deutschlands.

Was sucht ihr momentan und wie kann euch das Netzwerk helfen?

Wir sind bisher nur organisch gewachsen. Die Entwicklung unserer Plattformlösung, sowie zahlreiche Kunden haben wir schon vorzuweisen. Der nächste Schritt wäre es, durch eine Finanzierungsrunde weiter und schneller wachsen zu können. Wer Interesse an einem Investment in unsere Firma oder passende Kontakte hat, kann sich gerne bei uns melden.

Bis zum 31. Oktober für das Boozt your Business Programm bewerben:

Für das Mentoring-Programm könnt ihr euch noch bis zum 30. Oktober hier bewerben! Die Startups, die es geschafft haben, erwarten erfahrene Mentor:innen, konkrete Hilfe bei Problemen und eine nachhaltige Weiterentwicklung des eigenen Business-Modells. Und natürlich das große Netzwerk von Zühlke, der Wirtschaftsinitiative FrankfurtRheinMain, STATION und FPS!

Sunday Briefing - Dein kostenloser Newsletter aus dem Startup- und Innovations-Ökosystem FrankfurtRheinMain direkt ins Postfach.

Sunday Briefing - Der kostenlose Newsletter für Startups und Innovation in FrankfurtRheinMain.

NICHTS MEHR VERPASSEN!

Jetzt zum Sunday Briefing Newsletter Anmelden!