5 Fragen an… keeunit
Fotos: keeunit

keeunit hilft Unternehmen dabei, wichtige Prozesse wie Onboarding oder Weiterbildung digital abzubilden. Wie ihre App den Geschäftserfolg beeinflusst, warum Mainz der perfekte Standort für das Startup ist und wie sie zum Thema Fehlerkultur steht – 5 Fragen an Norma Demuro, Gründerin von keeunit.

Wer seid ihr, was macht ihr und wie seid ihr zu dem gekommen, was ihr heute macht?  

Wir sind keeunit – ein kleines, aber umso größer motiviertes Team aus Mainz, das aus voller Überzeugung Herzblut in das Thema E-Learning steckt. Gegründet wurde keeunit von mir, Norma Demuro. Ich habe im Laufe meiner Angestellten-Karriere gemerkt, dass es einen riesigen Bedarf an einfachen, neuen Lösungen in diesem Bereich gibt. Als ich diese Marktlücke entdeckt hatte, hat mich der Drang nach “dem eigenen Ding” dann einfach gepackt.

Wie würdet ihr eure Geschäftsidee in maximal 3 Sätzen beschreiben?  

Vom Onboarding über die Weiterbildung von Mitarbeitern bis hin zur internen Kommunikation können sämtliche für Unternehmen wichtige Prozesse über unsere App abgebildet werden. Dabei steht im Fokus, Mitarbeiter – beispielsweise per Quiz – neu zu motivieren und für Lerninhalte zu begeistern. Das kann u.a. im Vertrieb erfolgsentscheidend sein: Schließlich hängt es auch vom Know-how der Vertriebler ab, wie viel am Ende des Tages verkauft wird.

Was war euer größter Fehler?

DEN größten Fehler haben wir tatsächlich nicht gemacht, was aber nicht heißt, dass wir fehlerfrei wären. Wir mögen unsere Fehler, denn sie sind es, die uns letztlich vorangebracht haben. Unser Learning aus der Summe an kleinen Fehlern ist auf jeden Fall, dass wir Dinge immer schneller anpassen, wenn wir merken, dass etwas nicht funktioniert. Auf etwas zu beharren, bringt Start-ups unserer Erfahrung nach nicht voran.

Wo seht ihr euch und euer Unternehmen in fünf Jahren?

Wir wollen uns weiter als E-Learning-Anbieter etablieren und insbesondere im Bereich Microlearning noch stärker als Experte positionieren. Dazu gehört auch, dass das Team weiter wächst – wir freuen uns immer über Bewerbungen! 🙂

Was verbindet euch mit der Region FrankfurtRheinMain? Und was tut sich in unserem Startup-Ökosystem?  

Als Medien-Hotspot und Wissens- bzw. Gutenbergstadt eignet sich kein anderer Standort für uns als E-Learning-Anbieter besser als Mainz. Was für ein Glück, dass die Menschen hier dazu auch noch gut gelaunt sind und die gesamte Region einfach lebenswert ist. Unsere Kunden sind in ganz Deutschland verteilt und wir sind in alle Richtungen perfekt angebunden. Aber auch das Rhein-Main-Gebiet selbst ist ein idealer Standort für potenzielle Kunden. Wir sind sehr froh, Teil des Start-up-Ökosystems in einer wirtschaftlich starken Gegend zu sein. Für Gründer gibt es hier wahnsinnig viele Angebote und Unterstützer, da muss man gar nicht bis nach Berlin blicken.

Sunday Briefing

Der kostenlose Newsletter für Startups und Innovation in FrankfurtRheinMain:

  • Jeden Sonntag um 16 Uhr direkt ins Postfach
  • Das Wichtigste aus der letzten Woche
  • Dein Briefing für anstehende Events in der kommenden Woche
  • Die heißesten Jobs in unserem Ökosystem