Click A Tree & B’n’Tree: Wie es auch ohne den Höhle der Löwen Deal weitergeht
Chris Kaiser, Gründer von Click A Tree (Foto: TVNOW, Stefan Gregorowius)

Gründer Chris Kaiser ist ein Bekannter im Ökosystem. Mit seinem Startup B’n’Tree ermöglicht er es, für Reisen Bäume zu pflanzen – dem Klima zuliebe. Mit seinem Angebot Click A Tree können Kund:innen auf Bestellung Baumpflanzungen an Orten wie Thailand oder Kenia ordern. Damit wollte Kaiser auch bei Die Höhle der Löwen überzeugen.

Über 100.000 Bäume hat Chris Kaiser mit seinem Team so schon gepflanzt, sagt er in der Show. 24.000 weitere sind in Planung. Die Idee: Soziales Engagement wirtschaftlich profitabel machen, karitative Arbeit in den Kapitalismus integrieren. Denn so sollen alle profitieren: Der oder die Kund:in, die über B’n’Tree eine Reise bucht, die Agentur, deren Reise gebucht wird, und Chris Kaiser mit seinem Team, der eine Provision erhält. „Wenn man von nachhaltigem Engagement finanziell profitieren kann, dann tut man das auch in der nächsten Wirtschaftskrise“, ist Kaiser vor den Investor:innen überzeugt. Und das unterscheide sein Geschäftsmodell zum Beispiel von ehrenamtlicher Arbeit, auch wenn diese sehr wertvoll sei.

Das hat auch die „Löwen“ beeindruckt. Ganze vier von fünf Löwen schacherten um eine Beteiligung. Am Ende hatten Judith Williams und Karten Maschmeier die Nase vorn. Das ursprüngliche Angebot: Zehn Prozent für 75.000 Euro. Am Ende einigten sie sich auf 25%, doch der Deal kam bei Verhandlungen nach der Show nicht zustande. In der Wirtschaftswoche berichtet Kaiser, dass die beiden Investor:innen aufgrund der Corona-Pandemie von einem Deal abgesehen haben. Die Aufzeichnung der Sendung fand im Januar 2020 statt – direkt vor der Krise also.

Rückblickend sei es ohne die beiden „Löwen“ sogar besser gelaufen, sagt Kaiser. Sein Mentor sei kurze Zeit später zu den Konditionen eingestiegen, die Kaiser im Kopf hatte. Wegen der Ausstrahlung vergangene Woche hat das Startup mit heutigem Sitz in Radolfzell am Bodensee übrigens ein besonderes Angebot ins Leben gerufen – das findet ihr hier.  

Wie es zur Gründung von B’n’Tree & Click A Tree kam

In seiner Zeit in Thailand arbeitet der aus Radolfzell stammende Weltenbummler Chris Kaiser fünf Jahre in direktem Kontakt zu Elefanten. Dort verliebt sich der 33-jährige Touristiker in die sanften Dickhäuter. Wie bei vielen Liebesgeschichten ist die Situation kompliziert und kein Happy End in Sicht, denn er erlebt das größte Problem der Elefanten hautnah mit: Aufgrund von Abholzung und Klimawandel schwindet ihr Lebensraum rasant und somit ihre Überlebensgrundlage.

Der Wunsch, etwas gegen die immense Rodung zu tun, wird stärker und die Geschäftsidee zu Click A Tree geboren. Am wichtigsten ist Chris von Anfang an, dass die Umsetzung so einfach wie möglich und die Aufforstung sinnvoll und ganzheitlich nachhaltig erfolgt.

Mit nur einem Klick die Welt ein bisschen besser machen

Chris’ beruflicher Werdegang verhilft ihm dabei, seine Idee, das Reisen mit dem Bäume pflanzen zu verbinden, konkret werden zu lassen. Die Buchungsplattform B’n’Tree integriert verschiedene Reisebuchungsportale und ermöglicht auf einfachstem Weg, das Reisen umweltfreundlicher und sozialverträglicher zu machen: Mit nur einem zusätzlichen Mausklick wird für jede Buchung ein neuer Baum gepflanzt, der beim Ausgleich der Emissionen hilft, Arbeit für lokale Kommunen und Lebensraum für bedrohte Tierarten schafft.

Sunday Briefing - Dein kostenloser Newsletter aus dem Startup- und Innovations-Ökosystem FrankfurtRheinMain direkt ins Postfach.

Sunday Briefing - Der kostenlose Newsletter für Startups und Innovation in FrankfurtRheinMain.

NICHTS MEHR VERPASSEN!

Jetzt zum Sunday Briefing Newsletter Anmelden!