5 Fragen an … Frouple
Mariama Jarju und Nicolas K.

Eine Plattform für Paare, um andere Paare mit gleichen Interessen kennenzulernen. Das ist der Gedanke hinter Frouple. Man solle Freunde finden, die wirklich zu einem passen. “Schluss mit dem typischen Doppel-Dating”, sagen Gründer Mariama Jarju und Nicolas Kiefer. Wie sie zu der Idee kamen und weiteres, erklärt euch das Startup aus Wiesbaden in 5 Fragen.

Wer seid ihr, was macht ihr und wie seid ihr zu dem gekommen, was ihr heute macht?

Wir sind Mariama und Nicolas. Mariama befindet sich im finalen Jahr vor ihrem 1. Juristischen Staatsexamen und Nicolas arbeitet im Bereich Real Estate Acquisition.
Mit Frouple bieten wir Paaren einen Raum, in dem sie andere Paare mit passenden Interessen treffen und Freundschaften schließen können.
Dort haben sie die Möglichkeit, detaillierte Informationen über ihren Lebensstil und ihre Interessen anzugeben. Auf diese Weise können sie Menschen finden, die wirklich zu ihnen passen.
Angefangen hat das ganze bei uns selbst. Wir sind ein Deutsch-Französisches Paar, ohne übergreifenden Freundeskreis und wollten gemeinsam Freundschaften mit anderen Paaren schließen, außerhalb der schon bestehenden Freunde.
Auf der Suche nach einem Angebot hierfür wurden wir nicht fündig und beschlossen es selbst in die Hand zu nehmen. So entstand 2022 die Frouple App.

Wie würdet ihr eure Geschäftsidee in maximal 3 Sätzen beschreiben?

Frouple hilft Paaren, andere Paare mit überschneidenden Interessen zu finden. So finden sich Freunde, die wirklich zu einem passen. Schluss mit dem typischen Doppel-Dating.

Was war euer größter Fehler?

Sich von anderen Leuten beeinflussen zu lassen. Ratschläge und Feedback sind super wichtig, aber unqualifizierte, gut gemeinte Ratschläge aus dem engeren Kreis helfen häufig nicht weiter. Hört auf euch selbst und vertraut eurer Recherche!

Wo seht ihr euch und euer Unternehmen in fünf Jahren?

Als etablierte Plattform für Paare. Bisher gab es nur Angebote für Singles oder Einzelpersonen, das möchten wir jetzt ändern durch unser Angebot.

Was verbindet euch mit der Region FrankfurtRheinMain? Und was tut sich in unserem Startup-Ökosystem?

Mit Mariama als EBS Law School Studentin war der erste Anlaufpunkt die Gründungsfabrik Rheingau.
Hier sind wir gewachsen und haben unsere ersten Kontakte in die Startup Szene geknüpft.

Was sucht ihr momentan und wie kann euch das Netzwerk helfen?

Wir suchen aktuell nach Investoren für eine erste Marketing-Kampagne, insgesamt im mittleren zwei-stelligen Tausend Euro Bereich.

Sunday Briefing - Dein kostenloser Newsletter aus dem Startup- und Innovations-Ökosystem FrankfurtRheinMain direkt ins Postfach.

Sunday Briefing - Der kostenlose Newsletter für Startups und Innovation in FrankfurtRheinMain.

NICHTS MEHR VERPASSEN!

Jetzt zum Sunday Briefing Newsletter Anmelden!