5 Fragen an … prepmymeal
Die prepmymeal-Gründer Jonas Noyon und Kevin Schmid

Gerade zurzeit nützlich: prepmymeal bietet gesunde Gerichte fertig zubereitet nach Hause an. Die Speisen halten sich eine Woche und sind vor allem praktisch, wenn es mal schnell gehen muss. Warum die Gründer Jonas Noyon und Kevin Schmid damit Marktführer für gesundes Essen werden wollen, erklären sie uns in 5 Fragen an … prepmymeal.

Wer seid ihr, was macht ihr und wie seid ihr zu dem gekommen, was ihr heute macht?

Hallo zusammen, wir sind Jonas Noyon und Kevin Schmid, die zwei Gründer von prepmymeal.

Während des Studiums haben wir festgestellt, dass es oftmals sehr schwierig ist eine gesunde und leckere Mahlzeit auswärts zu finden, vor allem, wenn es schnell gehen muss.

Bei vielen Fast-Food Anbietern wussten wir nicht welche Zutaten und Geschmacksverstärker verwendet werden und welche Nährwerte sie enthalten.

Was blieb, war das Vorkochen Zuhause, das auf Dauer sehr zeitintensiv und anstrengend war.

So ist nach und nach „prepmymeal“ entstanden.

Wie würdet ihr eure Geschäftsidee in maximal 3 Sätzen beschreiben?

Unser Konzept besteht darin, gesunde und individuelle Gerichte, kategorisiert nach Gesund-Ernähren und sportlichen Zielen bundesweit per Paketversand zu verschicken. Die Gerichte kommen in Kühlpaketen und sind im Kühlschrank mindestens sieben Tage lang haltbar. Wenn also keine Möglichkeit zum Einkaufen und Kochen bleibt, bieten wir die perfekte Alternative, um auf die Schnelle ein gesundes und leckeres Gericht genießen zu können.

Was war euer größter Fehler?

Sehr schwierig zu sagen, da wir sehr experimentierfreudig sind und viele unterschiedliche Ideen versuchen umzusetzen. Alles aber meistens in einem kleinen Rahmen. Falls es nicht funktioniert, wird es auch nicht weiterverfolgt. Daher können wir bisher von keinem großen Fehler sprechen. Toi Toi toi, dass es auch in Zukunft so bleibt.

Wo seht ihr euch und euer Unternehmen in fünf Jahren?

In fünf Jahren wollen wir der Marktführer für gesundes Essen in Europa sein. Wenn Jemand an gesunde Gerichte denkt, muss ihm als erstes „prepmymeal“ einfallen.

Was verbindet euch mit der Region FrankfurtRheinMain? Und was tut sich in unserem Startup-Ökosystem?

Wir Gründer haben in Frankfurt an der Goethe Universität studiert und uns während des Studiums kennengelernt. Hier haben wir die ersten Gerichte verkauft und unser Konzept Stück für Stück weiterentwickelt. Daher verbinden wir sehr viel mit dieser Stadt. Des Weiteren haben wir viele tolle Gründer/Innen und Startups mit wahnsinnigem Potential kennengelernt. Die Begeisterung, ein eigenes Unternehmen zu gründen, steigt hier spürbar! Genauso die Motivation, sich gegenseitig zu helfen. Wir als Gründer können nur sagen, Frankfurt am Main ist sowohl für Startups als auch für Investoren immer eine Reise wert!

Vom 20.03 – 15.04.2020 läuft bei uns eine Kampagne. Durch die vielen Hamstereinkäufe fehlt es der Tafel aktuell an den benötigten Ressourcen. Mit jeder Bestellung auf bei uns spenden wir einen Euro an die Tafel!

Sunday Briefing - Dein kostenloser Newsletter aus dem Startup- und Innovations-Ökosystem FrankfurtRheinMain direkt ins Postfach.

Sunday Briefing - Der kostenlose Newsletter für Startups und Innovation in FrankfurtRheinMain.

NICHTS MEHR VERPASSEN!

Jetzt zum Sunday Briefing Newsletter Anmelden!
ZUR ANMELDUNG