So tickt CLARK: CEO Christopher Oster im Gespräch

In unserer neuen Serie “Startup Inside” möchten wir euch erfolgreiche Gründer aus unserer Region näher vorstellen. Wir wollen für euch herausfinden, wie sie und ihre Unternehmen wirklich ticken. Den Anfang macht Christopher Oster, CEO von CLARK.

Christopher, bitte beschreibe euer Geschäftsmodell in 3 Sätzen.

CLARK ist ein digitaler Versicherungsmanager, der seinen Kunden dabei hilft, ihre Versicherungssituation zu verbessern. Dazu hat CLARK eigens eine Robo-Technologie entwickelt, die die Versicherungssituation analysiert und basierend auf der aktuellen Lebenssituation des Nutzers Optimierungsmöglichkeiten und Sparpotentiale vorschlägt. Neben dem Endkundengeschäft richtet sich CLARK auch an Versicherer und Banken, die unsere Technologie als Whitelabel-Lösung maßgeschneidert nutzen können.

Welche Idee steckt ursprünglich hinter eurer Gründung?

Die Gründung war getrieben durch die eigene Erfahrung bei der Suche nach einer einfachen, transparenten und digitalen Lösung für die persönlichen Versicherungen. Diese Lösung gab es schlicht nicht. So entstand die Idee zu CLARK: Versicherungen einfach und digital managen per Smartphone oder Computer.

Lass uns kurz zurückblicken: Was war euer größter Erfolgsmoment?

Wir sind in den letzten drei Jahren rasant gewachsen. Das kann man schwer an einem einzigen Meilenstein festmachen. Allein 2018 konnten wir als Team großartige Erfolge feiern: Wir haben die Marke von 100.000 Kunden in Deutschland durchbrochen, die größte Series B Finanzierung eines Insurtechs in Europa erzielt, eine Whitelabel-Version für B2B-Partner auf den Weg gebracht und unsere erste Akquisition eines Versicherungsmaklers abgeschlossen.

Was war euer größter Fehler und was habt ihr daraus gelernt?

Wir machen jeden Tag Fehler – wichtig ist, dass wir daran gemeinsam lernen und wachsen und unser Ziel fest im Blick behalten. Bislang ist uns dies sehr gut gelungen. Es ist die Kombination aus den vielen kleinen und großen Schritten, die uns zu dem erfolgreichen Startup gemacht hat, das wir heute sind.

Was ist euer Erfolgsrezept?

Die Fokussierung auf unsere Kunden: Wir wollen die Versicherungssituation unserer Kunden verbessern. Egal ob Ersparnis, Verbesserung des Versicherungsschutzes oder die erfolgreiche Bearbeitung eines Schadensfalls.

Versicherungsübersicht in der CLARK-App

Sprechen wir doch kurz über den Wirtschaftsstandort FrankfurtRheinMain. Warum habt ihr Frankfurt als Gründungsort für euer Unternehmen gewählt? 

Ein wichtiger Faktor für die Wahl Frankfurts als Gründungsort war unter anderem die Nähe zu führenden Banken und Versicherern. Die Frankfurter Startup-Szene hat sich zudem in den letzten Jahren massiv weiterentwickelt, speziell bei den Fintechs und Insurtechs. Wir freuen uns Teil dieser Szene zu sein. Rückblickend ist Frankfurt der ideale Gründungsstandort für uns.

Wenn du andere Gründer überzeugen müsstest: Welche 3 Gründe sprechen dafür, im Wirtschaftsraum in unserer Region selbst zu gründen?

Frankfurt liegt zentral und ist national und international ideal angebunden. Zudem steht Frankfurt als Bankenmetropole wie keine andere Stadt in Deutschland für den Finanzsektor – aber auch andere Branchen machen den Wirtschaftsraum stark, Versicherungen oder auch die Automobil-/Zuliefererindustrie sind nah. In den letzten Jahren hat sich zudem viel in der Gründerszene in Frankfurt getan: Zahlreiche Inkubatoren oder das Tech Quartier in Zusammenarbeit mit Universitäten und Hochschulen sowie Unternehmen wurden ins Leben gerufen. Auch die Stadt selbst arbeitet daran, mehr Gründungen in der Region zu fördern: Startups werden etwa vermehrt durch die Wirtschaftsförderung unterstützt.

Was seht ihr die Beziehung zwischen Startups und Corporates? 

Die etablierten und großen Unternehmen sind zunehmend dazu bereit, mit Startups zu kooperieren. Sie tun sich oft noch mit der Digitalisierung schwer. Startups können bei der Entwicklung neuer Technologien, innovativer Dienstleistungen und Produkte oder digitaler Geschäftsmodelle Katalysatoren für Unternehmen sein. Startups fehlt es auf der anderen Seite oft am Marktzugang, den notwendigen Ressourcen und an der Infrastruktur, um ihre Geschäftsidee erfolgreich umzusetzen. Hier können Unternehmen sicherlich unterstützen.

Kommen wir zu euch und eurem Team. Stammen eure Mitarbeiter auch vor allem aus unserer Region? 

Natürlich kommt ein Großteil unserer Mitarbeiter aus dem Rhein-Main-Gebiet. Wir sind bei CLARK jedoch immer auf der Suche nach den besten Talenten, immer mit dem Ziel, die Versicherungssituation unserer Kunden kontinuierlich zu verbessern. Unser Team ist daher sehr international.

Wie ist eure Personalsituation insgesamt? Sucht ihr gerade Mitarbeiter? 

Ziel ist es, unser sehr gutes Wachstum weiter zu steigern und digitales Versicherungsmanagement als Standard in Europa zu etablieren. Dafür investieren wir aktuell insbesondere in Technologie und Marketing und suchen entsprechend zahlreiche neue Kollegen. Hierfür nutzen wir unser gesamtes Netzwerk und bauen auch auf Empfehlungen unserer Mitarbeiter. In der Regel haben wir eine hohe Anzahl an Bewerbungseingängen. Das Interesse bei CLARK mitzuarbeiten, ist groß. Aktuell haben wir mehr als 16 neue Positionen zu besetzen.

Sucht ihr ausschließlich Mitarbeiter in Festanstellung oder sind auch andere Modelle möglich?

Handelt es sich nur um ein kurzfristiges Projekt, suchen wir auch Unterstützung durch Freelancer. Unser häufigstes Modell ist jedoch die unbefristete Festanstellung.

Wird bei euch ausschließlich im Büro gearbeitet oder ist Home Office bzw. Remote Work möglich?

Um schnell und effizient voranzukommen ist es uns wichtig, agil zusammenzuarbeiten – dafür arbeiten wir vor Ort gemeinsam an unser Mission. Wir leben eine Kultur, in der man sich gegenseitig hilft, gemeinsam Lösungen erarbeitet und voneinander lernt. So kann jeder Mitarbeiter auf kurzem Weg Unterstützung erhalten, sein Projekt voranzubringen und sein Potenzial voll zu entfalten. Home Office oder Remote Work ist bei uns daher nicht die Regel.

Was ist das Besondere an euch? Was bietet ihr euren Mitarbeitern neben Feierabendbier und Teamtag?

Neben den üblichen Start-up-Vorteilen wie Freigetränken, gratis Kaffee, flachen Hierarchien, einem erfahrenen Management und multikulturellem Umfeld mit internationalen Kollegen bieten wir unseren Mitarbeitern vor allem viel Raum für ihre Arbeit, ihre Ideen und ihre Initiativen. Dazu fördern wir auch das kontinuierliche Lernen (voneinander), etwa mit internen Codier-Schulungen.

CLARK-CTO Steffen Glomb (l.), CEO Christopher Oster und COO Marco Adelt (r.)

Was muss der Kandidat – neben seinen fachlichen Qualifikationen – mitbringen, damit er ins Team passt?

Uns ist neben den richtigen Skills eines Mitarbeiter vor allem wichtig, dass er die nötige Leidenschaft für seinen Beruf und die Motivation mitbringt, ein Start-up mit aufzubauen. Auch zu unserer Unternehmenskultur muss der Kandidat passen.

Stichwort Diversity: Wieviel Vielfalt steckt in eurem Team? 

Wir sind aktuell rund 100 Mitarbeiter. Unsere Kollegen kommen aus über 26 Nationen. Jeder einzelne unserer Mitarbeiter hat einen großen Einfluss auf die Digitalisierung des Versicherungsmarkts.

Dr. Christopher Oster ist CEO bei CLARK. Vor der Gründung von CLARK im Jahr 2015 begleitete er Wimdu als Co-Founder in der Rolle des COO und war für das operative Geschäft und die internationale Expansion des Angebots verantwortlich. Zuvor war er mehrere Jahre als Berater aktiv. Zum Führungsteam gehört auch Steffen Glomb, CTO von CLARK, der 5 Jahre Erfahrung im Design von Produkten besitzt und Teams von über 180 Mitarbeitern über drei Länder hinweg geführt hat. Co-Founder und COO Dr. Marco Adelt hat vor seiner Zeit bei CLARK führende Versicherungsunternehmen und Finanzvertriebe bei strategischen Veränderungen begleitet. Er ist gelernter Wirtschaftsjurist und promovierter Betriebswirt und hat als Versicherungsmakler zudem mehrere Jahre Privat- und Gewerbekunden beraten. Chris Lodde ist CMO bei CLARK. Zuvor war er Head of Digital Banking & Sales bei der Commerzbank und war unter anderem als Senior Manager bei SMP Strategy Consulting tätig, einer führenden Beratungsboutique für Marketing und Vertrieb.