Das sind die Gewinner des DIGITAL FUTUREcongress Start-Up Award 2020
So glücklich sahen die Preisträger des Startup Awards aus (Foto: Digital Future Congress)

Smart und innovativ: Das sind die Gewinner des DIGITAL FUTUREcongress (DFC). Die größte IT-Netzwerkplattform zum Thema Digitalisierung für den Mittelstand bildete vergangenen Dienstag im Messe Frankfurt FORUM die Bühne für 25 nominierte Gründerfirmen, um beim DFC Start-Up Award ihre Geschäftsideen in jeweils fünfminütigen Pitches dem Publikum und einer vierköpfigen Expertenjury zu präsentieren. Durch den Wettbewerb führte als Moderator Dr. Detlef Terzenbach, Themenleiter Innovationsunterstützung vom Technologieland Hessen.

Die Award-Verleihung erfolgte in drei Kategorien, die unter anderem innovative Kollaborations-Tools und Visualisierungs-Methoden beinhalten, welche dabei helfen sollen, komplexe Datenmengen effektiver miteinander zu verbinden und Informationen passgenau(er) abrufbar zu machen. Sie haben beispielsweise das Ziel, Arbeits- beziehungsweise Entwicklungsabläufe effizienter zu gestalten oder aufwändige Infrastruktur-Projekte rechnergestützt zu simulieren, um deren praktische Umsetzung zu vereinfachen.

Neun Gewinner in drei Kategorien

In der Kategorie New Work setzte sich dabei Xeem (Groß-Umstadt) vor MotionMiners (Dortmund) und Record Evolution aus Frankfurt durch. Für Géraldine Ulrichs und Janine Weirich, Co-Founderinnen von Xeem, auch eine Woche später ein unwirkliches Gefühl, wie sie uns verraten: “Wir können es immer noch nicht ganz realisieren und sind unfassbar glücklich. Für uns bedeutet der Preis ein Zuspruch für das, woran wir täglich mit viel Motivation und Herzblut arbeiten – unser eigenes Start-up Xeem”.

Im Bereich Software errang die Münchner IDEE GmbH den ersten Rang, gefolgt von DiConnex aus Hamburg und Intelligent Data Analytics. Friedrich Jakob Sohn, COO des Frankfurter Startups, ist stolz, Teil des Awards zu sein: “Erkenne Zusammenhänge – Als iDA arbeiten wir normalerweise hinter den Kulissen und helfen unseren B2B und Projektkunden, ihre Systeme zu vernetzen und das Optimum aus ihren Prozessen zu holen. Umso mehr freuen wir uns, für den Startup Award des Digital Future Congress nominiert zu sein. Denn als Teil der Frankfurter Start Up Community und einem der ersten Unternehmen im Ende 2016 gegründeten TechQuartier, fühlen wir uns eng mit Frankfurt verbunden. In der Rhein-Main-Metropole sitzen nicht nur unsere Kunden und Partner, dort befindet sich auch das Herz der iDA.” 

Die Rubrik Technologie dominierten drei Darmstädter Unternehmen: Platz 1 belegte die Fraunhofer-Ausgründung Visometry, Zweiter wurde DATAbility und OWOL belegte Podesttreppchen drei. Doch am Ende waren neben den Preisträgern alle Teilnehmer Gewinner. Sämtliche Nominierten erhielten als Wertschätzung und in Anerkennung Ihrer Engagements und bisheriger unternehmerischer Leistungen eine Finalistenurkunde sowie eine kurze Vorstellung im Rampenlicht auf der großen DFC Keynote-Bühne.

Als Entscheidungskriterien für die Rankings und die finale Prämierung dienten der Jury neben den bis Mitte Dezember 2019 eingereichten Businesskonzepten, der eigentliche Live-Vortrag sowie die Ergebnisse eines bis letzte Woche laufenden Online Votings für Supporter und Community. Insgesamt beteiligten sich an der Stimmenabgabe im Web über 3.500 Personen. 

Auch neben der Verleihung Programm

Außer den Pitches on stage konnten alle teilnehmenden Jungunternehmen, die im Vorfeld aus über 50 eingereichten Bewerbungen aus Deutschland und Österreich für die Endrunde ausgewählt wurden, mit Infoständen innerhalb der DFC Start-Up Area während des gesamten Messetages auf sich aufmerksam machen, Interessenten und Besucher über Produkte und Services informieren, Networking betreiben sowie potenzielle Kunden ansprechen.

Das nächste Mal im Mai in München

Der DFC Start-Up Award feierte seine Premiere in Frankfurt und soll auch im Mai im Rahmen des DIGITAL FUTUREcongress in München stattfinden. DFC-Veranstalter Michael Mattis möchte damit Gründer aktiv fördern: “Wir wollen mit diesem Veranstaltungsspecial einen attraktiven Rahmen für Start-Ups schaffen, sich innerhalb einer großen Technologie-Community bekannter zu machen und vor Ort gezielt mit Entscheidern sowie IT-Verantwortlichen von mittelständischen Unternehmen persönlichen Kontakt zu knüpfen. Es ist uns wichtig, dass sie in unserem kompakten Zielgruppenformat neben den etablierten Ausstellern fruchtbare Chancen erhalten, ihre anwenderbezogenen Lösungen im Kontext der Digitalisierung ins Gespräch mit möglichen Auftraggebern und Investoren zu bringen.”

Sunday Briefing - Dein kostenloser Newsletter aus dem Startup- und Innovations-Ökosystem FrankfurtRheinMain direkt ins Postfach.

Sunday Briefing - Der kostenlose Newsletter für Startups und Innovation in FrankfurtRheinMain.

NICHTS MEHR VERPASSEN!

Jetzt zum Sunday Briefing Newsletter Anmelden!
ZUR ANMELDUNG