Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

EDITH Innovation Day

4. Juli | 10:3018:30

Der European Digital Innovation Hub für Hessen (EDITH) freut sich, zu einem Tag voller Innovationen und digitaler Lösungen für den direkten Einsatz einzuladen. Unser Hub möchte für Ihr KMU oder Ihre Kommune Digitalisierung erlebbar machen – beim EDITH Innovation Day am 4. Juli im TechQuartier in Frankfurt.

Sie erhalten Praxiswissen direkt an die Hand und können sich mit unseren Expert:innen persönlich austauschen. Das Event gibt Ihnen die Möglichkeit, sich zu vernetzen und Umsetzungsideen für Ihr Digitalisierungsvorhaben zu bekommen. Außerdem veranschaulichen die Programmpunkte, wie Sie dem Fachkräftemangel im Mittelstand mit Hilfe von Digitalisierung begegnen können.

Erhalten Sie eine Übersicht über die Vielzahl an Möglichkeiten und Inspiration für Ihre künftigen Projekte und Umsetzungen.
Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich mit uns am 4. Juli zu den folgenden Themen tiefer auszutauschen:

  • Künstliche Intelligenz
  • Cybersecurity
  • High Perfomance Computing
  • Advanced Digital Tools

Sie können sich auf interessante Workshops, Keynotes und Panels sowie einen Networking-Teil freuen. Für die Workshops am Vormittag können Sie sich gesondert bei der Ticket-Registrierung kostenlos anmelden. Bitte wählen Sie dort den Workshop Ihrer Wahl zusammen mit Ihrem Ticket aus.

Parallel zu den Workshops wird es im Foyer eine Service Area mit Ständen von EDITH-Partnern und interaktiven Angeboten geben.

Außerdem finden ganztags individuelle Beratungsstunden zur Finanzierung und Förderung von Projekten der digitalen Transformation mit der WiBank, der Hessen-Agentur, der IHK und des Enterprise Europe Networks (EEN /HTAI) statt. Hier gibt es fünf Slots für KMU und Kommunen – wenn Sie daran teilnehmen möchten, schreiben Sie bitte eine Mail an events@techquartier.com mit dem Betreff: Beratung „Support to Find Investment“.

Im zweiten Stock wird es außerdem Stände der folgenden Partner des EDITH-Hubs geben:

  • Ivicos – das Unternehmen entwickelt branchenspezifisch intelligente Lösungen für die virtuelle Zusammenarbeit.

Die folgenden Workshops können am Vormittag besucht werden:

1. Workshop: AI Business Applications mit hessian.ai (Florian Kieser und Lukas Kaupp)

Der Workshop beginnt mit einer Einführung in die künstliche Intelligenz (KI), bei der grundlegende Konzepte und Architekturen erklärt werden. Anschließend wird tief in Sprachmodelle eingetaucht. Durch die Herausforderung eines bestehenden Sprachmodells mit verschiedenen Fragen werden deren Fähigkeiten und Grenzen aufgezeigt. Es folgt ein Exkurs in die “retrieval augmented generation” (RAG), die in Unternehmen verwendet werden kann (heute kostenlos und ohne DSGVO-Verstöße), um mit einer internen Wissensdatenbank zu chatten. Der zweite Teil des Workshops konzentriert sich auf Anwendungsfälle jenseits generativer Sprachmodelle und demonstriert, dass KI eine Basistechnologie ist, die in vielen Kernprozessen von Unternehmen anwendbar ist. Der Workshop beleuchtet angewandte Anwendungsfälle aus dem Vertrieb und Industrie 4.0 und gibt ein fortgeschrittenes Beispiel für die Fehlerdiagnose in industriellen Produktionslinien.

Die Speaker
Florian Kieser ist der Leiter des hessischen KI-Servicezentrums. Er trug dazu bei, den Supercomputer 42 in Betrieb zu nehmen und unterstützt KI-Innovationsprojekte mit Rechenleistung und Know-how.

Dr. Lukas Kaupp ist ein KI-Experte und hat seinen Doktortitel in kontextbewusster, KI-gestützter Fehlerdiagnose in der intelligenten Fertigung erhalten.

2. Workshop: Business Connect: Cybersecurity& AI mit Athene (Dr. Nihal Wahl, Lisa Kammholz, Oliver Küch) (dieser Workshop ist nur für Unternehmensvertreter:innen geeignet – Anmeldung unter Vorbehalt)

Das Modell Business Connect zielt darauf ab, ein tieferes Verständnis für die neuesten Technologien und Geschäftsmodelle in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Cybersecurity zu fördern. Hier haben Sie die einzigartige Gelegenheit, direkt von den innovativsten Start-ups zu lernen und sich mit ihnen auszutauschen. Teilnehmende können Fragen stellen, Herausforderungen diskutieren und potenzielle Lösungsansätze mit den Technologien und Gründerteams erörtern. Im Rahmen des Moduls werden verschiedene interaktive Elemente angeboten, um den Wissensaustausch zu maximieren und praxisnahe Einblicke zu gewähren. Die Vernetzung mit Start-ups und anderen Innovatoren spielt eine zentrale Rolle im Modul Business Connect.

Die Speaker
Nihal Wahl ist Koordinatorin des Gründungsinkubators StartUpSecure | ATHENE und Postdoc-Researcher am Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik an der TU Darmstadt.

Lisa Kammholz ist Community & Marketing Managerin des Gründungsinkubators StartupSecure | ATHENE.

Oliver Küch ist der Direktor des Digital Hub Cybersecurity beim Nationalen Forschungszentrum für Angewandte Cybersicherheit ATHENE.

3. Workshop: High Performance Computing für den Mittelstand mit GSI

Erfahren Sie in unserem Workshop ‚HPC für den Mittelstand‘, wie Sie als KMU und Kommune HPC für Ihre Geschäftsprozesse nutzen können. In dem Workshop stellen wir das Digital Open Lab der GSI sowie das EDITH-Angebot im Bereich HPC vor. Zudem präsentieren wir Beispiele von KMUs, die von HPC-Lösungen profitiert haben.

4. Workshop: Smart City/Smart Region – Digitalisierung im städtischen und regionalen Umfeld mit dem House of Digital Transformation

Wo stehen unsere Städte und Regionen in Sachen Digitalisierung „außerhalb des Rathauses“? Der Workshop „Smart Region“ beginnt mit einem Keynote-Vortrag zum Status in Hessen. Im Anschluss stellen sich sechs „Best Practice“-Projekte den Workshop-Teilnehmern vor. Sie zeigen beispielhafte Ansätze beim Einsatz von KI im kommunalen Umfeld. Die Themen: Digital Twinning, Datenplattformen, Wasser-/Landmanagement. In einer Panel-Diskussion wird abschließend ein Blick in die Zukunft kommunaler Digitalisierung geworfen.

Speaker:

“Smarte Bewässerung”

Jörn Klein, Themenbereichsverantwortlicher Smart City für Mobilität, Energie & Umwelt, Stadt Frankfurt am Main

Jörn Klein ist seit 2022 in der Stabsstelle Digitalisierung der Stadt Frankfurt am Main für Themen wie Mobilität, Energie und Umwelt zuständig. Seine aktuellen Projekte beschäftigen sich mit dem “Smarten Bewässerungsmanagement” rund um die Stadt. Außerdem zeichnet er für Verkehrsthemen verantwortlich, z. B. im Rahmen von “Straßen für uns”.

Christian Borg-Krebs, Leiter Business Development / Produktmanagement Smart City (M2-EB3), Mainova

Christian Borg-Krebs ist seit 2019 in verschiedenen Funktionen für die Mainova AG tätig. Seit 2022 ist er Leiter Business Development Smart City. Dabei unterstützt er Kommunen u. a. die Stadt Frankfurt im Bereich Wassermanagement. Auch auf den Rasenflächen des Stadions im Deutsche Bank Park ist eine Bewässerungslösung von Mainova im Einsatz.

“Digital Twins”

Dr. Thomas Ortseifen, Leitung Referat Smart City Wiesbaden, Stadt Wiesbaden

Dr. Thomas Ortseifen leitet hauptberuflich das “Referat Smart City“ der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden. Er engagiert sich darüber hinaus als Dozent an Hochschulen sowie als Coach im Rahmen der Erwachsenbildung. Dr. Ortseifen präsentiert und moderiert zudem seit vielen Jahren auf nationalen und internationalen Fachkongressen.

“Datenplattformen”

N.N.

5. Workshop: KI im Produktionskontext mit PTW (Jonas Barth)

Die Produktion der Zukunft wird stark von Data Sciene und Künstlicher Intelligenz (KI) profitieren. Bereits heute nutzen Unternehmen diese zukunftsweisenden Technologien, denn wer früh beginnt, kann aktuelle Trends besser für sich nutzen.

In diesem Workshop werden die Grundlagen der KI vorgestellt und deren Einsatzgebiete insbesondere im Kontext von Smart Maintenance erläutert. Das Potenzial von KI wird anhand eines Computer-Vision-Demonstrators verdeutlicht, um zu zeigen, dass KI auch einfach und kostengünstig in der eigenen Produktion angewendet werden kann.

Nutzen Sie diese Gelegenheit, um die Möglichkeiten von KI in Ihrer Produktion zu entdecken und sich einen Wettbewerbsvorteil zu sichern.

Der Speaker:
Jonas ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW) in der Forschungsgruppe CiP an der Technischen Universität Darmstadt. Er beschäftigt sich intensiv mit Lernfabriken und der Kompetenzentwicklung für die Produktion.
Seine Forschung konzentriert sich darauf, wie Kompetenzentwicklung zur Einführung von Künstlicher Intelligenz (KI) in der Produktion effektiv gestaltet werden kann. Darüber hinaus konfiguriert er Lernfabriken, um eine schlanke und digitale Produktion zu ermöglichen.

6. Workshop: Wertstromgestaltung 4.0 mit PTW (Kevin Zhao)

Die Digitalisierung von Prozessen stellt für fast alle kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) eine große Herausforderung dar. Um diese komplexe Aufgabe erfolgreich zu bewältigen,

ist es entscheidend, zunächst eine Ist-Aufnahme der Produktion durchzuführen. Dies ermöglicht einen umfassenden Überblick über den Material- und Informationsfluss im Unternehmen.

Im Sinne von Industrie 4.0 kann anschließend ein Soll-Zustand erarbeitet werden, unterstützt durch die Methodik der Wertstromgestaltung 4.0. In diesem Workshop erhalten Sie Einblicke in diese Methodik und sehen exemplarisch, wie die Ergebnisse einer Wertstromgestaltung 4.0 aussehen können.

Nutzen Sie die Gelegenheit, um zu lernen, wie Sie Ihre Produktionsprozesse effizient digitalisieren und Ihren Datenbedarf gezielt decken können.

Der Speaker:
Kevin ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW) in der Forschungsgruppe CiP an der Technischen Universität Darmstadt. Er beschäftigt sich intensiv mit Data Science und KI in der Produktion. Seine Forschung konzentriert sich darauf, wie Künstliche Intelligenz (KI) effektiv in der Produktion angewendet werden kann, mit einem besonderen Fokus auf den Einsatz von Large Language Models (LLMs) in diesem Bereich.

7. Executive Workshop inkl. Start-up Pitches mit dem TechQuartier am Nachmittag (Dr. Sebastian Schäfer und Dieter Büttenbender)

Erleben Sie im Workshop, wie führende Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit durch strategische Partnerschaften mit innovativen Technologie-Start-ups nachhaltig steigern. Erhalten Sie tiefe Einblicke in die Praxis des Venture Clienting und entdecken Sie, warum diese Strategie zunehmend die Aufmerksamkeit von Führungskräften auf sich zieht.

Durch Venture Clienting gewinnen Unternehmen Zugang zu bahnbrechenden Technologien und frischen Ideen, beschleunigen ihre Innovationszyklen und stärken ihre Marktposition. Erfahren Sie, wie Sie die richtige Einstellung und unterstützende Prozesse in Ihrem Unternehmen implementieren können.

Diskutieren Sie praxisnahe Tipps und mögliche Fallstricke direkt mit erfahrenen Gründer:innen und Unternehmensvertreter:innen, die ihre wertvollen Erkenntnisse und Erfahrungen aus aktuellen Projekten mit Ihnen teilen. Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit, um Ihr Netzwerk zu erweitern und die Zukunft der Unternehmensinnovation aktiv mitzugestalten. Seien Sie dabei und setzen Sie neue Impulse für den Erfolg Ihres Unternehmens!

Speaker:

Dr. Sebastian Schäfer, Mitbegründer & Geschäftsführer von TechQuartier.

Dieter Büttenbender, Innovationsexperte mit umfassender Führungserfahrung in großen internationalen High-Tech-Unternehmen im IKT-Sektor sowie als Gründer und Investor im Startup-Ökosystem.

Nach der Möglichkeit für Lunch und Netzwerken erwartet Sie im Bühnenprogramm ab 14 Uhr folgendes:

Auf der Hauptbühne im Foyer des Erdgeschosses findet die Begrüßung durch Kirsten Rohwedder, Hessisches Ministerium für Digitalisierung und Innovation, mit der Keynote “Status in Hessen” statt. Anschließend begrüßen das House of Digital Transformation und der Gastgeber TechQuartier.

Unter dem Titel „Vorhang auf für Digitalisierung!“ führt im Anschluss das House of Digital Transformation durch einen “#Digitalk” zur digitalen Transformation des Staatstheaters Darmstadt. Neben Boris Kartascheff, dem Digitalisierungsverantwortlichen des Theaters, berichten EDITH-Vertreter über Digitalisierungsschritte und neue Wege in der Produktion von Vorstellungen und bei Theaterprozessen.

Über die Panelteilnehmer:

Boris Kartascheff, Digital Manager Staatstheater Darmstadt, ist Physiker (MSc.) und Diplom-Orchestermusiker (Cello) mit 15 Jahren Erfahrung in der europäischen Raumfahrt, Systementwicklung sowie Technologie- und Managementberatung. Seit 20 Jahren dem Staatstheater Darmstadt eng verbunden, setzt er seit 2022 seine Kompetenzen dort als Digitalmanager ein. Er ist verantwortlich für die Definition und Umsetzung der Digitalstrategie in den Bereichen Kunst, Technik und Verwaltung dieser 600 Mitarbeiter beschäftigenden, traditionsreichen hessischen Kulturinstitution.

Hauke Schlüter (Moderation), Geschäftsführer vom House of Digital Transformation, hat über 30 Jahre Berufserfahrung in Consulting, Unternehmen, Kammern und Start-ups. Nach seinem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens Informatik am KIT sowie Studium Generale in Kunstgeschichte, Architektur und Philosophie, arbeitete er unter anderem sechs Jahre in der Topmanagement-Beratung für Strategie, Transformation und Organisationsentwicklung internationaler Konzerne und KMU, drei Jahren in der Leitung der Deutschen Auslandshandelskammer in London, UK, sowie acht Jah​re in einem internationalen Agentur-Netzwerk für Marketing, Kommunikation und Branding.

Felix Broßmann ist Partner bei der SKAD AG. Er verfügt über mehr als 18 Jahre Beratungs-, Management- und Projekterfahrung an der Schnittstelle zwischen Management, Business und IT. Als langjährige Führungskraft, KI- und RPA-Produktentwickler sowie überzeugter Netzwerker berät Herr Felix Broßmann Unternehmen und Behörden in den Bereichen der Strategie- und Organisationsentwicklung, der Implementierung innovativer Automatisierungslösungen und der Begleitung von organisationalen Veränderungsprozessen.

Dr. Arjan Vink – GSI Helmholtzzentraum

Oliver Küch – ATHENE / Fraunhofer SIT

Jonas Barth – PTW | TU Darmstadt

Dr. Ilka May – LocLab

Im Anschluss an den DigiTalk gibt es zwei Keynotes:

Prof. Dr. Peter Buxmann hält eine Keynote zum Thema Generative “Künstliche Intelligenz – Durchbrüche I Anwendungen I Wirtschaftlichkeit”.

Anschließend hält Eduard Singer (KI Bundesverband) eine Keynote zum Thema “KI-Strategien für KMUs: Praktische Anwendungen”.

Das Bühnenprogramm endet mit einer offenen Fragerunde mit den EDITH-Verantwortlichen.

Die Möglichkeit zum Netzwerken ist den ganzen Tag über in der „Digital Lounge“ des Waldstadions im TechQuartier gegeben.

Die Registrierung für die Veranstaltung ist kostenlos. Wir behalten uns das Recht vor, die Agenda jederzeit anzupassen.

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung in deutscher Sprache stattfindet.

Über EDITH:

EDITH ist der „European Digital Innovation Hub“ für Hessen! Unsere Mission ist es, den digitalen Gap in Hessen zu überwinden und die Region zu einer der smartesten und nachhaltigsten in ganz Europa zu machen. Wir unterstützen kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Start-ups und Kommunen kostenlos bei der Umsetzung ihrer Digitalisierungsvorhaben.

EDITH ist als eines von insgesamt 230 European Digital Innovation Hubs (EDIH) ein starkes und treibendes Mitglied des europäischen EDIH-Universums. EDITH wird als Teil des Digital Europe Programmes co-gefördert durch die Europäische Union.

Weitere Infos zu EDITH bekommen Sie hier.

Hier geht es zur TechQuartier-Website.

Details

Datum:
4. Juli
Zeit:
10:30 – 18:30
Webseite:
https://www.eventbrite.de/e/edith-innovation-day-tickets-904787763557