Digitalisierung im Mittelstand – erstes gemeinsames Event von Eintracht Frankfurt und der Deutschen Bank

Für ein Unternehmen bedeutet Digitalisierung, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, etablierte Denkmuster und Arbeitsweisen zu hinterfragen. Das stellt insbesondere Mittelständler vor dem Hintergrund der Innovations- und zukünftigen Wettbewerbsfähigkeit vor große Herausforderungen. Eintracht Frankfurt als mittelständisches Unternehmen ist selbst mitten im Prozess der digitalen Transformation und legt hierbei den Fokus auf die Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle sowie der effizienten und verantwortungsvollen Nutzung von Daten.

Dies war ein entscheidender Faktor für die Partnerschaft von Eintracht Frankfurt und der Deutschen Bank. Zwei Unternehmen bündeln Kräfte und Know-how, um den Herausforderungen der Zukunft zu begegnen. Neben der Arbeit an gemeinsamen Geschäftsmodellen sind Veranstaltungen wesentlicher Bestandteil der Kooperation.

„David MIT Goliath – Eine Kooperation zwischen Start-Up und Mittelstand“ lautete der Titel des ersten Events, zu dem jetzt Stefan Bender, Bereichsvorstand der Deutschen Bank, und Eintracht-Vorstand Axel Hellmann in die Commerzbank-Arena in Frankfurt eingeladen hatten. Ziel: Ideen austauschen, Wissen teilen und Menschen und Unternehmen vernetzen. Eintracht Frankfurt als digitaler Vorreiter in der Bundesliga möchte hierbei seine emotionale Strahlkraft einsetzen und als Motor für die Digitalisierung in der Region wirken.