Staufen.Digital Invest investiert in Frankfurter IoT-Startup Nexolink

Staufen.Digital Invest investiert in Frankfurter IoT-Startup Nexolink

Die Nexolink Solutions AG, ein Internet-of-Things-Startup aus Frankfurt am Main, konnte mit Staufen.Digital Invest (SDI) einen strategischen Partner und Gesellschafter gewinnen, der für das weitere Unternehmenswachstum seine Erfahrung und sein Industrie-Netzwerk einbringen möchte.

Nexolink wurde im August 2016 von Nils Gründler (CEO), Stefan Freienstein (COO) und Christian Borg-Krebs (CTO) gegründet. Alle drei bilden den Vorstand des Unternehmens. Dieses hat sich auf die Umsatzsteigerung seiner Kunden durch automatische, effiziente Nachbestellungen von Waren und Dienstleistungen spezialisiert. Die Lösungen basieren auf Bestellgeräten, die über das Mobilfunknetz kommunizieren. „Unsere technischen Lösungen werden die Kunden-Lieferantenbeziehung nachhaltig verändern, intensivieren und verbessern“, sagt Nexolink-CEO Nils Gründler. Hintergrund ist, dass Bestellprozesse derzeit oft zu spät ausgelöst werden und Unternehmen sich mit ihren Lieferanten nicht optimal vernetzen und umgekehrt.

Nexolink bietet dazu Hardware an, die sich jedes Unternehmen individuell anpassen lassen kann. Über diese Hardware führt man Bestellungen mit einem Knopfdruck oder auch vollautomatisch nach Bedarf aus. Die Nexolink Technik kann aber auch in ein eigenes Produkt integriert werden. „Die Besonderheit an unserer Hardware ist, dass wir die Konnektivität über das Mobilfunknetz herstellen. Das bedeutet, dass in den Unternehmen keine Infrastruktur wie z.B. WLan gebraucht wird, sondern das System überall und ortsungebunden funktioniert“, beschreibt Gründler den Nutzen für seine Kunden.

Nexolink geht es darum, auch kleineren Unternehmen den wichtigen Schritt in die Digitalisierung von Bestellprozessen zu ermöglichen, indem das System kostengünstig und schlank gehalten wird. Wächst das Unternehmen des Kunden und erweitern sich die Ansprüche, kann problemlos nachgerüstet werden. „Unsere Lösung ist auch ein Kundenbindungsinstrument und kombiniert die Vorteile eines Abonnements mit der Flexibilität der bedarfsorientierten Einzelbestellung“, beschreibt Gründler das Abo-on-demand-Konzept seines Unternehmens.

„Nexolink ist ein junges und sehr innovatives Unternehmen mit Industrie 4.0 Relevanz. Neben Bestelllösungen am Point of Need für die Industrie, hat Nexolink mit einer Lösung für Gillette auch im Konsumentenmarkt erste Erfolge“, sagt Reinhard Dilger, Geschäftsführer der Staufen.Digital Invest GmbH (SDI). SDI hat sich an dem Unternehmen beteiligt, weil es von den Lösungen überzeugt ist und aktiv die Entwicklung von Nexolink begleiten will. Mit Staufen.Digital Neonex kann auch den potenziellen Kunden von Nexolink ein Experte für die digitale Transformation beratend zur Seite stehen.

„Unser Engagement beschränkt sich nicht auf eine finanzielle Unterstützung, sondern sichert dem vor einem Jahr gegründeten Unternehmen gleichzeitig umfassende Unterstützung in der Produktentwicklung sowie im Vertrieb“, so Dilger. Damit bekommt Nexolink einen weiteren wichtigen strategischen Partner, der sich im Feld der Digitalisierung einen Namen gemacht hat.

 

Weitere Informationen zu Events in der Region:

_________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Unsere News und Tipps bekommst Du auch bei FacebookTwitter oder über unseren RSS-Feed. Tausche Dich aus über unsere Facebook-Gruppe oder unseren Slack (kurze Mail an rheinmainstartups@gmail.com für einen Invite). Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

UNSERE MÖGLICHMACHER

seibertmedia_logoChada Law

 

 

(Informationen zum Sponsoring)